Lotta Productions
Startseite Für Schüler Verwaltung Versuche
Suchergebnis für: Grundbegriffe der Epik
Name Beschreibung Dateityp
ZeitstrukturDie verschiedenen Relationen von erzählter Zeit und Erzählzeit werden erklärt. Zeitraffer, Zeitdeckung und Zeitdehnung werden am Beispiel von Hebbels Novelle "Unverhofftes Wiedersehen" deutlich gemachtpdf
HandlungssträngeWenn mehrere Handlungen miteinander verwoben werden.pdf
ErzählperspektivenEine Sammlung von Informationen über die Perspektiven des Erzählens aus. vom auktorialen oder Er-Erzähler, dem Ich-Erzähler, dem personalen Erzähler und der verschiedenen Perspektiven, der inneren, distanzierten Perspektive und der multiperspektivischen Anlagepdf
Gliederung epischer WerkeEs wird eine kurze Übersicht über die Gliederung epischer Werke in Bücher, Kapitel oder Ähnlichem gegebenpdf
RomanformenÜbersicht über die verschiedenen Romanformen nach Ivo Braak. die Romane sind nach unterschiedlichen Genres wie Abenteuerroman, Bildungsroman oder anderen geordnet.pdf
Epische FormenÜbersicht über epische Textarten nach Ivo Braak. Es wird in Groß und Kleinformen unterschieden. Epos, Roman, Novelle, Sage, Saga, Märchen und andere Textformen werden in einem Schaubild dargestellt. Das Bild ist von mir um die Comics erweitert worden.pdf
DarbietungsformenEine Übersicht über die in der Epik vorhanden Darbietungsformen. Erzählerbericht, Figurenrede, szenische Darstellung, Bewusstseinsstrom, innerer Monolog, erlebte Rede, Briefroman, Tagebuchroman.pdf
Herkunft der MärchenEine Übersicht über die Entstehung und Funktion von Märchen.pdf
Merkmale von MärchenEine Aufführung von Merkmalen und Motiven von Märchenpdf
MärchenratenEin kleines Ratespiel zum Thema Märchenpdf